Weißschwanzgnu (Black Wildebeest)


 

 

Kennzeichen:
Schulterhöhe 120 cm. Körpergewicht 180 kg. Eigenartige Erscheinung: Kräftig gebaut, vorn massig, hinten schlank und der Rücken schwach abfallend. Der Kopf ist sehr groß mit einer aufrecht stehenden, bürstenartigen Mähne auf dem Nasenrücken, ebenfalls Kehlbart und eine Brustmähne bis zwischen den Vorderläufen.

Färbung:
Dunkelbraun, die alten Bullen jedoch beinahe pechschwarz. Nacken- und Schultermähne sind an der Basis gelblichweiß, aber an der Spitze dunkel. Der lange Wedel, fast bis zum Boden reichend, ist an der Wurzel schwarz, dann reinweiß. Die Kühe ähneln den Bullen, aber etwas kleiner im Körper, die kleinen Kälber heller in der Färbung.

Lebensraum:
Offene Grassteppen, trockene Pfannen mit Dornsavanne.

Vorkommen:
Kein natürliches Vorkommen in Namibia.  Eingebürgert auf vielen Jagdfarmen des Landes. Haben sich den hiesigen Verhältnissen hervorragend angepasst.

Hauptnahrung:
Vorwiegend Gräser, aber auch Sukkulenten und anderes Buschwerk. Wasser abhängig, trinken regelmäßig.

Tragzeit:
Etwa 260 Tage.

Lebensdauer:
Bis zu 20 Jahren.

Hornträger:
Beide Geschlechter. In einem Bogen von einer breiten Basis aus verlaufen die Hörner nach vorne unten und wieder nach oben.  Die Kühe ähneln den Bullen, aber etwas kleiner im Körper mit schwächeren Hörnern.

Allgemeines:
Kommen in Herden von 10-30 Tieren vor, mit mehreren Bullen. Einzelne Bullen sind territorial gebunden und schwer aus ihren Gebieten zu verdrängen. Kennzeichnend sind besondere Bocksprünge und die Flucht, die stampedenartig vonstatten geht. Einen Halbkreis formend kommen sie zum Stillstand und verharren in der Position, bevor die nächste Flucht ergriffen wird. Lautäußerungen: Lautes, brüllendes Schnauben, manchmal ein Pfiff.

 



Startseite Namibia Die Jagd Wildarten Jagdanbieter Links Kontakt