Hartebeest (Kuhantilope)


 

 

Kennzeichen:
Schulterhöhe 125 cm. Körpergewicht 160-180 kg. Haupt lang und schmal, stark entwickelter Stirnfortsatz: Hörner haben eine eigenwillige Form mit starken und knuffigen Querwülsten, von vorn gesehen v-förmig gestellt, nach vorn und seitwärts, dann einwärts und scharfbogig nach hinten geschwungen um dann in zwei Spitzen zu enden.

Färbung:
Allgemeine Färbung hell rötlich, gelbbraun. Stirn und Nasenrücken dunkel, zwischen Lichtern hellere gelblichbraune Streifen. Auf dem Hinterteil auffallend großer, heller, fast weißer Fleck, deutlich gegen dunklere Oberseite und Läufe abgesetzt.

Lebensraum:
Hauptsächlich Grasland und Steppen.

Vorkommen:
Vorwiegend zentral-östlich von Windhoek – Okahandja.

Hauptnahrung:
Selektiver Grasfresser.

Brunftzeit:
Januar – Februar.

Kalbzeit:
August – September.

Hornträger:
Beide Geschlechter. Hornlänge Bulle bis 65 cm. Kühe ähneln Bullen, aber schlankere Hörner.

Allgemeines:
In Herden von etwa 10 – 100 Tieren beider Geschlechter. Alte Bullen oft Einzelgänger. Oft auch Bullenherden. Schöpfen, wenn möglich, regelmäßig, können jedoch lange ohne Wasser auskommen. Hartebeester gelten als besonders standorttreu. Sie ziehen sich tagsüber gerne in den Dickbusch zurück. Sie sind ein unruhiges Wild, das ständig hin und her zieht. Doch sie sind leicht anzupirschen, da sie immer nur ein Stück flüchten und dann wieder verhoffen. Da sie sehr neugierig sind, hilft es oft, reglos zu verharren, was sie veranlasst, näher zu kommen. Bei Beunruhigung eine Art Niesen oder nieselndes Keuchen.


Startseite Namibia Die Jagd Wildarten Jagdanbieter Links Kontakt