Flächenzebra (Burchells Zebra)

 

 

Kennzeichen:
Schulterhöhe 135 cm, Körpergewicht 315 kg. Pferdeähnliches Aussehen, keine Kehlwamme, mit kurzen Lauschern und aufrecht stehender Nackenmähne.

Färbung.
Gelblich, weiß oder beige, mit dunklen, sehr breiten Streifen, auf dem Hinterteil schräg verlaufend. Die Flankenstreifen reichen sehr weit unter den Bauch. Längsstreifen auf der Kruppe. Zwischen den dunklen Streifen oft Schattensteifen. Die Läufe unterhalb vom Ellenbogen und Knie unvollständig gestreift oder keine Streifen. Große, runde pferdeähnliche Hufe. Fohlen, besonders auf dem Rücken, mit rauerem Fell, und die dunklen Streifen sind bräunlich. Individuelle Variabilität ist groß und selbst innerhalb einer Herde gibt es keine vollständig übereinstimmend gezeichneten Tiere. Kreuzen sich mit Eseln.

Lebensraum:
Offene Grassteppen und bewaldete Savannen.

Vorkommen:
Ursprünglich in der Kalahari und in der Nähe der Etoschapfanne, heute auf vielen Farmen Namibias wieder eingebürgert.

Hauptnahrung:
Vorwiegend Gras, gelegentlich auch trockene Blätter. Weiden das Gras sehr kurz ab. Hoher Wasserbedarf, sie trinken in der Regel täglich, daher niemals weit von den Wasserstellen entfernt, es sei denn auf Wanderungen auf der Suche nach Nahrungsplätzen.

Tragezeit:
362 – 365 Tage.

Lebensdauer:
Etwa 20 Jahre.

Allgemein:
Sehr gesellig, in Familienverbänden mit 5 – 15 Tieren verbunden und in Trockenzeiten große Ansammlungen von vielen Familienverbänden und Junggesellengruppen, oft vergesellschaftet mit Gnu und Kuhantilopen.
Lautäußerungen: Ein charakteristisches Bellen, auf pfeifendes Einatmen folgt eine Rufreihe wie „Kwaha-Kwahaha“.


 


Startseite Namibia Die Jagd Wildarten Jagdanbieter Links Kontakt